Zimmertheater

Düsseldorfer Blatt

Дюссельдорфский листок

www.duesseldorfer-blatt.de

Günter Rüdiger, Nicole Lengenberg und Richard Maschke 

 Nicole Lengenberg und Richard Maschke

Günter Rüdiger und Nicole Lengenberg

Lust, Liebe, Leidenschaft in Berlin-Steglitz


Für unsere werten Leser, die einen Besuch in der Bundeshauptstadt Berlin einplanen, haben wir einen exzellenten Kulturtipp parat. Unsere Redaktion hat sich persönlich von der hohen Qualität der künstlerischen Leistungen überzeugt. Am 27. September ging es im "Zimmertheater" in der Bornstraße 17 in Berlin-Steglitz um die Liebe.


Der Intendant und künstlerischer Leiter des “Zimmertheater“, Günter Rüdiger, konnte dazu die beiden Berliner Schauspieler und Musiker Nicole Lengenberg und Richard Maschke begrüßen. Sie führten das Werk "Nimm mich in den Arm" auf. Sie begaben sie sich auf eine musikalisch-literarische Erkundungstour durch die Berg- und Talfahrten der Liebe. In ihrem Programm näherten sie sich der Vielfalt der Gefühle, die Liebe hervorruft. Antworten zum Thema Liebe fanden Nicole Lengenberg und Richard Maschke bei Mascha Kaleko, Erich Kästner, Bertolt Brecht, Christian Morgenstern, Bob Dylan, Heinz Kahlau, Ulla Hahn und den Beatles.


Die beiden Künstler nahmen das Publikum durch ihr einfühlsames und humorvolles Spiel mit auf Entdeckungsreise. Wichtige Fragen stellte man auf der Bühne wie beispielsweise: „Ist Liebe messbar?“ Wer kann schon treffsicher folgende Frage beantworten: „Ist es eigentlich schon Liebe, wenn zwei Verliebte still auf der Couch oder Parkbank sitzen?“ Klar ist auf jeden Fall: „Liebe ist wunderbar!“ Die nächste Frage hat bestimmt bei dem ein oder anderen menschlichen Lebewesen, das schon mal die Liebe persönlich erfahren durfte oder auch musste, unterschiedliche Antworten hervorgebracht, weil die Frage lautet: „Lohnt sich Liebe überhaupt?“ Die Erfahrung lehrt ja auch: „Liebe macht den Schwachen stark und die Starken werden schwach.“ Nicole Lengenberg und Richard Maschke zeigten dem Publikum die Liebe in allen Facetten. Liebe kann Vergnügen, Freude, Schmerz und Kopfweh bereiten. Ein sehr gelungener Abend im Zimmertheater in Steglitz, den das Publikum mit viel Applaus und zahlreichen „Zugabe-Rufen“ belohnte.


Gerne kamen die Künstler den Aufforderungen nach Zugaben nach. Intendant Günter Rüdiger betonte: „Ich freue mich, dass die Aufführung von Ihnen, meine sehr geehrte Damen und Herren, so gut aufgenommen worden ist. Bitte schauen Sie einmal auf unsere Homepage, was wir demnächst in Berlin-Steglitz aufführen werden. Bestimmt ist für jeden Kulturinteressierten etwas Passendes dabei. Also, wir sehen uns demnächst im Zimmertheater in der Bornstraße 17 in Berlin-Steglitz.“ Alle Details unterwww.zimmertheater-steglitz.de




Text/Fotos: Volkert Neef

Veröffentlicht am 02.10.2019


CONNECT WITH US

Follow Us On Social Networks