Buchvorstellung-Damals

Autor Dr. Harald Schmidt

Foto: Privat

Buchbesprechung: Damals war `s

Regina Rausch ist die Herausgeberin des 155-seitigen Werkes „Damals war `s.“ Es ist im Frieling-Verlag aus Berlin erschienen. Regina Rausch veröffentlicht dort seit 22 Jahren. Im Band 22 kommen 18 Zeitzeugen zu Wort. Im Vorwort drückt es die Herausgeberin so aus: „Literatur und Veröffentlichen sind dem Luxus unserer Gesellschaft zugeordnet. Veröffentlichen kann Hobby, Arbeit, Verdienstquell sein, ist gleichzeitig auch Zeugnis vom Mut zum Leben.“


Einer der 18 Zeitzeugen ist Dr. Harald Schmidt. Der promovierte Soziologe aus Leipzig ist auch als Journalist und Autor bekannt. Seit über einem Vierteljahrhundert leitet er das private Institut für empirische Forschung LEIF. Auf den S. 107 bis 126 kommt Dr. Harald Schmidt zu Wort. Sein Beitrag lautet „Am Ende vom Ende kommt ein Anfang. Der Fluch Flucht mit Reiseziel „Zufall.“ Der Verfasser macht uns mit Ilse Piontek und ihrer Tochter Ruth bekannt.  Seine Erzählung beginnt im April 1945 und berichtet von der Flucht aus Niederschlesien. Gefahrvoll geht es mit desertierenden Wehrmachtssoldaten zuerst nach Böhmen. In Böhmen stellen Ilse und Ruth entsetzt fest, dass die dortigen Deutschen auch flüchten. Die Rote Armee ist bereits der große Herrscher über das Gebiet, das bald bis zum Fall des Eisernen Vorhangs als CSSR in die Geschichte eingehen wird. Die beiden Frauen flüchten nach Bayern und treffen dort auf die Gräuel des Zweiten Weltkrieges, die Hitler und seine willfährigen Helfer wehrlosen Menschen angetan hatten. Fast verhungerte Menschen, die sich kaum noch aus eigener Kraft auf den Beinen halten können, fahren mit einem Zug von Passau aus in die Freiheit. Es sind befreite KZ-Häftlinge aus Mauthausen und seinen Außenlagern. Mutter und Tochter gelangen dann nach Österreich und von dort aus nach Bad Lauchstädt im heutigen Bundesland Sachsen-Anhalt. Dort bauen sie sich ein neues Leben auf. Knapp 10 Jahre nach Kriegsende klopft Ruths Vater dort an der Tür an.


Der Schneidermeister ist endlich aus sowjetischer Kriegsgefangenschaft entlassen worden. Dr. Harald Schmidt vergisst nicht, an die Flucht von weiteren Millionen Menschen zu erinnern!  „Bereits vor Beginn des Krieges mussten tausende Menschen zwangsweise flüchten. Denke doch an den Bürgerkrieg in Spanien, an die deutsch-faschistische Besetzung des Sudetengebietes, Tschechiens und später Österreich. Tausende vom NS-Regime Verfolgte emigrierten nach Europa, nach Übersee. Am Ende des Zweiten Weltkrieges, waren wieder hunderttausende Menschen unterwegs.“ Die 18 Autoren und Zeitzeugen verstehen es, mit ihren Erzählungen den Leser zu fesseln. Jeder der 18 Autoren berichtet seinen Mitmenschen ein Erlebnis, dass ihn oder sie persönlich begeistert oder in den Bann gezogen hat und ihn bzw. sie bis heute verfolgt.


Das von Regina Rausch herausgegebene Buch „Damals war ´s“ aus dem Frieling-Verlag kostet im deutschen Buchhandel 10 Euro. ISBN 978-3-8280-3531-7.


Text: Volkert Neef/Foto: Privat

Veröffentlicht am 01-06-2020