Humor

Buchvorstellung: Umgestülpter Humor



In Tel Aviv erblickte Baruch Berliner 1942 das Licht der Welt. Von 1955 bis 1961 lebte er in Berlin, dann zogen seine Eltern mit ihm nach Zürich. Dort lebte er bis 1990. In Zürich studierte er Physik, promovierte in Mathematik und arbeitete bei einer Versicherungsgesellschaft. Er kehrte dann mit seiner Frau und den vier Kindern nach Israel zurück. Fragt man ihn, den Herrn Dr. Baruch Berliner, nach seinem Beruf, ist die korrekte Angabe neben der Tätigkeit bei der Versicherung, auch: Komponist, Gastdozent an zahlreichen Universitäten, Autor von Gedichten, Aphorismen und Kurzgeschichten sowie von Fachbüchern aus dem Bereich der Versicherungswirtschaft und des Finanzsektors. 10 Gedichtbände hat Baruch Berliner schon verfasst. Davon 6 in deutscher Sprache und 4 in Hebräisch. Große Erfolge feiert er auch auf internationaler Bühne mit seinen Kompositionen. Im Oktober 2018 fand in Wien eine Aufführung seiner symphonischen Poesie "Genesis" statt. Im Juli 2020 brachte er seinen 180-Seiten umfassenden Gedichtband „Umgestülpter Humor“ heraus. Das Werk ist im Frieling-Verlag in Berlin verlegt worden. Die Illustrationen in diesem Buch stammen von Elhanan Ben Uri. Baruch Berliner hat für uns Leser den Ratschlag parat, das Leben eben so zu nehmen, wie es eben ist, aber das bitte humorvoll! Nicht alle Träume, die ein junger Mensch am Anfang seines Großwerdens hatte, gehen in Erfüllung. Dazu kommt ja auch noch: Männer ticken anders als Frauen-Frauen ticken anders als Männer. Davon überzeugt uns der Schriftsteller auch mit zahlreichen, humorvoll gewürzten Kurzgeschichten in der Form von Gedichten. Dem anderen Geschlecht etwas vorzulügen ist schlecht- aber echt: Muss man alles sagen? Man darf es doch wohl auch mal wagen, zu halten den Mund! Das tut der Autor auch kund! Hier eine kleine Auswahl:  Auf S. 25 beschreibt er im Gedicht „Die steuerreduzierte Ehefrau“ von eines Mannes Glück, konnte dieser doch heiraten ein schlaues und bildhübsches Weibsstück. Natürlich sagt der Mann nur seinem Steuerberater: „War sie doch sehr teuer, denn sie befreite von der Vermögenssteuer.“ Vorsicht ist in der Damenwelt geboten, wenn es um das Alter der Schönen geht! Auf S. 77 heißt es im Gedicht „Altwerden ist schwer“, dass er gar nicht verstehen kann, warum die Damenwelt eigentlich so eitel ist? Keine Dame ist – angeblich- älter als 39 Jahre jung. Baruch Berliner beherrscht auch das Spiel mit der deutschen Sprache, man fühlt sich an den unvergessenen Komiker Heinz Erhardt und dessen Sprachwitz erinnert. Auf S. 71 erzählt uns Baruch Berliner in „Zugerichtetes Deutsch“ von einer Liaison mit einer Dame, die des Deutschen noch nicht mächtig ist. Sie möchte u. a. mit dem Mann ihrer Träume abhängen und sich bei ihm bei Spaziergängen einhängen. Ist der Herr mal gestresst vom Beruf, möchte sie ihn aufrichten. Problematisch wird es dann nur, wenn die Dame ihren Liebsten auch noch abrichten und zurichten will. Nichts einzuwenden hat er dagegen, dass die nette Dame seine Wohnung chic herrichten möchte. Dann hat er aber die geniale Eingabe und lässt ihr ausrichten, er werde sie erst einmal in der deutschen Sprache unterrichten. Nicht nur mit dem Liebesleben und seinen Tücken macht uns der Schriftsteller vertraut. Alltagsdinge wie Zahnschmerzen und der Besuch beim so verhassten Zahnarzt werden auch humorvoll erwähnt. Natürlich auch die Welt- und Wirtschaftspolitik. Wissen wir doch, Baruch Berliner ist promovierter Mathematiker und kennt sich daher auch mit Zahlen aus. Er weiß, wie viele Schweizer Franken man für einen US-Dollar am Bankschalter hinlegen muss. Er weiß auf S. 30 bei „Der kranke Dollar“ u. a. zu berichten: „Je mehr sich Spezialisten um den Dollar kümmern, umso mehr sehen wir ihn verkümmern.“ Baruch Berliner hat so viele Berufe, einen fügen wir hinzu: Er ist Koch, Spitzenkoch mit mindestens drei Sternen eines berühmten Reifenherstellers! Baruch Berliner würzt in seinem im Frieling-Verlag Berlin erschienenen Buch „Umgestülpter Humor“ das Menü des Lebens so humorvoll, dass man nicht Trübsal erdulden muss, sondern heiter, unbeschwert und fröhlich durch den Tag zieht. Im deutschen Buchhandel kostet das Werk 11 Euro. ISBN 978-3-8280-3537-9.


Text: Volkert Neef/Foto: Frieling-Verlag