Text: Svetlana Reinwarth

Fotos: Svetlana Reinwarth und Pressedienst der Rheinbahn

Veröffentlicht am 28.08.2022

" Freidenker in der Düsseldorfer U-Bahn der Wehrhahnlinie" 

Vor kurzem hat unsere Redaktion eine interessante Kulturinitiative in der U-Bahn der Wehrhahnlinie U71 entdeckt. Manche Bahnen, die in der Stadt unterwegs sind, sind mit Plakaten innen und außen beklebt, die über das Leben und die Tätigkeit der berühmten Persönlichkeiten aus Kultur, Literatur, Kunst und Theater erzählen.  

Man sieht hier den Dichter Heinrich Heine, den Künstler und  Wagenbauer Jacques Tilly, den Direktor des Theaters an der Kö

René Heinersdorff und viele andere. Insgesamt 12 herausragende mit Düsseldorf verbundene Persönlichkeiten sind hier abgebildet. 

Dieses Projekt schien uns sehr interessant zu sein und wir haben uns an den Pressedienst der Rheinbahn gewendet, um mehr darüber zu erfahren. " Das sind unsere Freigeisterbahnen",- erzählte uns Pressesprecherin Katharina Natus. " Sie sind ab Oktober 2016 in Düsseldorf unterwegs und befahren die Wehrhahnlinie.Schön, dass diese Ihnen positiv aufgefallen sind.".

Als Freigeister bezeichnet man seit dem 18. Jahrhundert in Deutschland die Menschen, deren Denkweise und Handeln sich von den traditionellen und offiziellen Sitten sehr stark unterscheiden. Genau so sind die in den Bahnen abgebildeten und beschriebenen Persönlichkeiten. Die richtigen Düsseldorfer Freidenker.


" Unsere Bahn möchte diese bemerkenswerten Menschen einmal versammeln, sichtbar machen und aneinanderreihen, quasi wie Perlen auf einer Schnur. So wird deutlich, welche Vielfalt und welche Kreativität sich hier in Düsseldorf seit über 200 Jahren versammelt hat und immer noch lebendig versammelt. Kritische Begleiter, Karikaturisten, Satiriker, Spiegelvorhalter, Freigeister.",- so die Rheinbahn. 

Die Autoren dieses Kultur-Projektes sind der Künstler Johannes Baptista Ludwig und die Düsseldorfer Kulturmanagerin Petra Bach. 


Die Passagiere der Wehrhahn-Linie fanden die Idee auch ganz toll. Eine  Dame mit dem kleinen Kind, die mit uns in der Bahn war, sagte:

" Die Bahn U71 fährt durch die Stadtbezirke Bilk, Stadtmitte und Derendorf, wo es viele Schulen und andere Kindereinrichtungen gibt. In der Bahn sind viele Kinder und Jugendliche unterwegs, so können sie was Neues und Interessantes über die eigene Stadt erfahren." 


Unsere Redaktion hält diese Initiative auch für ganz wichtig. Sie trägt dazu bei, besser Leute kennenzulernen, die durch Ihre Tätigkeit und Kulturschaffen die Rheinmetropole Düsseldorf zu einem der wichtigsten Kulturzentren in Deutschland gemacht haben.